Suchen Es muss ein Wert angegeben werden.Mindesten 3 Zeichen
Drucken
GütesicherungGütesicherungGütesicherungVerfahrenstechnik
Verfahrenstechnik
Dienstleistungen der SLV Mannheim
Co 2 Laser

Co 2 Laser



Praxisorientierte Versuche sowie Forschungs-
und Entwicklungsarbeiten sichern Know-how

Die SLV Mannheim steht mit ihren Fachkräften und Versuchseinrichtungen
dem Handwerk und der Industrie zur Lösung schweiß- und werkstoff-
technischer Fragen zur Verfügung.

Hierzu gehören z.B. Untersuchungen zur Optimierung von Schweiß-
und Schneidverfahren, zur Schweißeignung von Werkstoffen und
zur schweißgerechten Konstruktion von Bauteilen.
Auf Basis solcher Untersuchungen werden auch Schweißaufträge
für Klein- und Mittelserienfertigung angenommen.

Der Schwerpunkt in der Verfahrensentwicklung liegt bei den
Strahlschweißverfahren. Für Untersuchungen stehen ein 5 kW CO2-Laser
mit CNC-Station, ein Nd:YAG-Laser mit 500 W Leistung mit CNC-Station
und einem Handarbeitsplatz sowie eine CNC-gesteuerte
Elektronenstrahlschweißanlage mit 15 KW Leistung (60 KV) zur Verfügung.

Darüber hinaus stehen für die Verfahrensentwicklung von Schneidprozessen
eine CNC-Schneidanlage zum autogenen Brennschneiden und Plasmaschneiden sowie eine Wasserstrahlschneidanlage mit 2.800 bar
zur Verfügung.

Für Untersuchungen zum Lichtbogenschweißen verfügt die SLV über
moderne teil- und vollmechanische Schweißanlagen zum Schutzgasschweißens (MIG/MAG, WIG, Plasma). Ergänzt wird das Angebot durch Entwicklung und Beratung auf dem Gebiet des Kunststoffschweißens
mit Warmgasschweißen, Warmgasextrusionsschweißen, Heizelementschweißen für Muffen (HD) und Rohre (HS), Infrarotschweißen, Heizwendelschweißen und Heizkeilschweißen.

Alle Entwicklungsaktivitäten sind an den Erfordernissen
der Praxis orientiert. Sie werden in Zusammenarbeit mit Unternehmen
und Hochschulinstitutionen angeboten.

Die anwendungsorientierten Entwicklungsarbeiten gewonnen Ergebnisse
fließen unmittelbar in die Aktivitäten des Ausbildungsbereiches ein.
Sie stellen sicher, dass zum einen, das im fachtheoretischen Unterricht
weitergegebene Wissen fundiert ist, und zum anderen, dass der praktisch
auszubildende Schweißer seine Ausbildung an Geräten erfährt, die dem Stand
der Technik und Entwicklung entsprechen.
Außerdem stellen die Entwicklungsarbeiten sicher, dass der Anwender aus
Handwerk und Industrie jeweils die leistungsfähigste Schweißtechnologie
einsetzen und damit im zunehmenden Wettbewerb bestehen kann.




Metropolregion Rhein-Neckar