Suchen Es muss ein Wert angegeben werden.Mindesten 3 Zeichen
Drucken
GütesicherungGütesicherungGütesicherungVerfahrenstechnik
HT Mobile Härteprüfung an metallischen Werkstoffen
Lehrgänge in Zusammenarbeit mit der DGZfP
SLV Lehrgänge in Zusammenarbeit mit der DGZfP
Der Einsatz der mobilen Härteprüfung erfordert grundlegende Kenntnisse
über die anzuwendenden Verfahrensvarianten.
Bei der Überprüfung einer fachgerechten Durchführung von Wärmebehandlungen,
der Beurteilung von Aufhärtungen oder dem Verschleiß von Bauteilen,
liefert die Härteprüfung wichtige Informationen.
Für Betriebe, die nach der DIN EN 1090 Stahltragwerke und Aluminiumtragwerke
fertigen, ist die Härteprüfung bei Arbeitsproben zwingend vorgeschrieben.

Teilnahmevoraussetzung

Organisatorische Voraussetzungen
- Der Teilnehmer wurde schriftlich angemeldet.
- Die Anmeldung wurde von der SLV Mannheim GmbH bestätigt.
-Die Gebühren wurden bezahlt.

Kenntnisse des Teilnehmers
- Gute Kenntnisse der Deutschen Sprache in Wort und Schrift.
- Sicheres Beherrschen der Grundrechenarten.
- Für Kurse der Stufe 1 und 2 wird die Ausbildung in einem technischen Beruf
vorausgesetzt, ersatzweise langjährige Berufserfahrung auf technischem Gebiet.

Industrielle ZfP-Erfahrung
Der Teilnehmer sollte mit der Anwendung des Prüfverfahrens an seinem späteren Arbeitsplatz bereits vertraut sein, um die Einsatzbedingungen, das Prüfobjekt und das Prüfziel zu kennen. Gemäß DIN EN ISO 9712 sind, abhängig vom Prüfverfahren, bestimmte Erfahrungszeiten nachzuweisen. Bis zur Qualifizierungsprüfung muss mindestens 10 % der geforderten Erfahrungszeit erworben sein, ein Zertifikat wird erst dann ausgestellt, wenn die komplette Erfahrungszeit absolviert wurde.

Teilnahme an Qualifizierungsprüfungen
Für die Teilnahme an einer Qualifizierungsprüfung sind drei Voraussetzungen zu erfüllen: - Nachweis eines Sehtestes, der nicht älter als ein Jahr ist, - Nachweis von mindestens 10 % der geforderten industriellen ZfP-Erfahrungszeit, - Nachweis der vollständigen Absolvierung der geforderten ZfP-Ausbildungszeiten an einer anerkannten Ausbildungseinrichtung.




Tageslehrgang
3,5 Tage



Prüfung
0,5 Tage


Metropolregion Rhein-Neckar