Suchen Es muss ein Wert angegeben werden.Mindesten 3 Zeichen
Drucken
GütesicherungGütesicherungGütesicherungVerfahrenstechnik
RI Filmauswertung von Schweißaufnahmen
Durchstrahlungsprüfung
Filmauswertung von Schweißaufnahmen
Qualifizieren statt entlassen

Die Durchstrahlungsprüfung (Röntgenprüfung) zählt in der zerstörungsfreien
Prüfung ebenso wie die Ultraschallprüfung zu den Volumenverfahren.
Diese ist neben der Ultraschallprüfung eines der am meisten angewandten
Verfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP) und dient zur Kontrolle
von Schweißnähten, Guss- und Schmiedeteilen für unterschiedliche
Anwendungen. Für die Durchstrahlungsprüfung (RT) benötigt man energiereiche
Strahlung, wie Röntgen- und Gammastrahlen, mit der Eigenschaft Materie zu
durchdringen. Inhomogenitäten und Fehlstellen im gesamten Querschnitt
von Werkstücken aus Materialien aller Art führen zu unterschiedlicher
Schwächung der durchdringenden Strahlung.
Der unterschiedliche Schwächungsgrad lässt sich auf einem hinter dem
Prüfobjekt liegenden Film durch spezielle Bildwandler als Schwärzungs-
unterschied dokumentieren. Im Projektionsbild des Bauteils lassen sich
abweichende Materialdicke, volumenhafte Fehler und auch Risse bei
geeignetem Einstrahlwinkel als unterschiedliche Schwärzung erkennen.
Kontrast und Fehlerauflösung stehen dabei in funktionalem Zusammenhang
mit der Bauteildicke, der Strahlerqualität, der Streustrahlung sowie dem Typ
des Films.
Dieser Kurs vermittelt in 56 Stunden einen Ausschnitt aus der Stufe-2-
Qualifikation zur Filmauswertung von Durchstrahlungsaufnahmen.
Er richtet sich an Schweißaufsichtspersonal und Abnehmer,
die Durchstrahlungsaufnahmen bewerten. Die Planung, Durchführung und
Beaufsichtigung von Durchstrahlungsprüfungen ist nicht Inhalt dieses Kurs
(siehe dazu RT 2). Mit Inkrafttreten der revidierten DIN EN 473 kann dieser
Kurs als RT 2-RI im Produktsektor SN zertifiziert werden.

Hinweis:
Schwerpunkte dieses Kurs sind die Erkennung, Klassifizierung
und Bewertung von Unregelmäßigkeiten in Schweißnähten.
Der Kurs ersetzt nicht die Stufe 2 der Durchstrahlungsprüfung
nach DIN EN ISO 9712.

Lehrgang
7 Tage
11.12. - 19.12. 2017
09.04. - 17.04. 2018
10.12. - 18.12. 2018

Prüfung
1 Tag
20.12. 2017
18.04. 2018
19.12. 2018

Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen
DIN EN ISO 9712 (ehemalige DIN EN 473)


Tageslehrgang
Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Metropolregion Rhein-Neckar